22 October 2017    
 
 
 
 
 
 
 
 
 
   StartseiteRegie

Unsere Regisseure(Innen)




Brigitta Weber


  • Neapel sehen und erben (Gerhard Schütz)


Brigitta Weber  ist freischaffende Schauspielerin seit 1987, Regiesseurin und Mitglied ACT, Berufsverband für Freie Theaterschaffende. Brigitta Weber absolvierte nach dem Lehrerinnenseminar Marzili Bern die Scuola Teatro Dimitri mit Diplom. Sie ist Gründungsmitglied des Theater Eiger Mönch & Jungfrau, hat mehrere Koproduktionen mit dem Schlachthaus Theater Bern, dem Theater Tuchlaube Aarau und GZ-Buchegg Zürich produziert. Zur Zeit ist sie auf Tournee mit der Produktion: «Hase und Bär», Regie Sibylle Heiniger mit dem Theater Jungfrau & Co.. 2013 erhielt Brigitta Weber das OFF-STAGE-Stipendium des Kanton Bern, 2007 den Kulturpreis der Gemeinde Worb, und sie war am 32. Internationalen Forum junger Bühnenangehöriger Berlin eingeladen.
www.eigermoenchundjungfrau.ch
www.schauspieler.ch

Walter Stutz


  • Di lätz Tür (Franz Hohler)
  • Arsen und Spitzehübli (Joseph Kesselring)
  • E Summernachtstroum (von William Shakespear)

 

Seit über 20 Jahren beschäftigt sich Walter Stutz mit dem Theater. Nach verschiedenen Ausbildungen und Coachings in Schauspiel und Regie konnte er aufgrund sich bald seiner Vielseitigkeit im Profibereich als Schauspieler, Regieassistenz und Techniker bewähren. Seit nun 10 Jahren arbeitet Walter Stutz als freier Theaterschaffender. Er hat bereits bei diversen Theatern in der Region Bern Regie geführt.

Mehr finden Sie unter www.walter-stutz-theater.ch

 

 

Arlette Zurbuchen


  • Die Fieberkurve (nach Friedrich Glauser)
  • Das Gespenst von Canterville (Oscar Wilde)
  • Mein Freund Harvey (Mary Chase)
  • Harold & Maude (Colin Higgins)

 

Arlette Zurbuchen ist seit 1989 freiarbeitende Regisseurin und  Leiterin des Theaters „Rien ne va plus“. Seither engagiert sie sich unter anderem für freie Theatergruppen.  Als Malerin hat sie sich ebenfalls einen Namen gemacht.

 

 

 

Brigitte Bissegger


  • Tartuffe (Molière)

 

Brigitte Bissegger ist professionelle Schauspielerin. Ihre ersten «Bretter, die die Welt bedeuten» waren die bekannten Kellertheater im Bern der Siebzigerjahre. Dann folgten Engagements an verschiedenen Sadttheatern und in freien Gruppen,  und in letzter Zeit auch am Theater an der Effingerstrasse in Bern. Begeistert von der Schweizer Mundart und von der lebendigen und vielfältigen Theaterkultur im Raum Bern/Freiburg, arbeitet sie seit vielen Jahren erfolgreich als Regisseurin mit Amateurtheatergruppen. Sie hat mehr als 20 Inszenierungen realisiert.

 

 

Christoph Hebing


  • Romeo & Julia auf dem Dorfe (Gottfried Keller)
  • Die Physiker  (Friedrich Dürrenmatt)
  • Kellergeflüster (Paul Thomet)
  • Fehlzündung (Eigenproduktion zum 20. Jubiläum)
  • Kurz vor Null (Agatha Christie)
  • Body & Soul (Ueli Remund)
  • Auch Monster brauchen ein Zuhause (Paul van Loon)

 

Christoph Hebing leitet seit vielen Jahren die Theatergruppe "La Cascade". Als Theaterpädagoge, Regisseur und Schauspieler ist er in der Region Bern bekannt. Auch heute noch unterstützt uns Christoph vor allem hinter den Kullissen. Über die vielen Jahre der gegenseitigen Unterstützung ist er für das Berner Sommertheater zum treuen Freund geworden.

 

 

 

Eva Kirchberg


  • Geschichten aller Geschichten (Gianni Rodari)

 

Eva Kirchberg ist ebenfalls Teil des Theaters "La Cascade". Sie ist Theaterpädagogin, Schauspielerin, Regisseuse und Sängerin. Als Expertin für Stimmbildung hat sie ebenfalls in ihren Kursen zum besseren Klang der Stimmen unserer Schauspieler beigetragen. Als "bessere Hälfte" von Christoph Hebing gehört sie natülich auch zum Freundeskreis des Berner Sommtheaters.

Copyright © 2017 Willkommen Home